Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Fachtag Inklusion an der GSO

  „Teamstrukturen als Gelingensbedingung für Inklusion“ war das Thema des Fachtags, der vom Bildungsbüro Oberhausen am 02.12.2015 in der Gesamtschule Osterfeld  veranstaltet wurde.

Inklusion setzt voraus, dass sich die Schule als Ganzes dieser Herausforderung stellt, gemeinsam ein Leitbild entwickelt, die Bedingungen analysiert und Handlungsfelder priorisiert.

Guten, inklusiven Schulen ist eines gemeinsam: Sie setzen auf Teamarbeit. Inklusion kann nur gelingen, wenn Regelschul-Lehrkräfte, Sonderpädagogen, Schulsozialarbeit, OGS-Leitungen etc. Teams bilden, die mit ihren Erfahrungen und Kompetenzen die individuelle Lernentwicklung der Schülerinnen und Schüler in den Blick nehmen und gemeinsam Förderplanung entwickeln.

Dieser Aspekt wurde beim diesjährigen Fachtag von Prof. Werning von der Leibniz Universität Hannover in seinem Eingangsvortrag zu „Teamstrukturen als Gelingensbedingung für Inklusion“ beleuchtet und in den sich anschließenden Workshops vertieft.




Schuldezernentin Elke Münich freute sich über die volle GSO-Aula: „Im Flugzeug müssten wir einige Teilnehmer auf den nächsten Flug verweisen, aber hier in der Schule nehmen wir alle mit.“ Ein großes Lob ging außerdem an die Gesamtschule Osterfeld für die Bereitschaft, den Tag in ihren Räumlichkeiten zu veranstalten. „Es ist nicht selbstverständlich, dass eine Schule im Schulbetrieb zu ermöglichen und auch noch Schülerlotsen bereit zu stellen, die uns den Weg weisen“, so Schulamtsdirektorin Silke von Bruch.