Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

"Trainingslager" des Q1-Sport-LKs in Kals (Österreich)

   

Am Freitag den 03.02.2017 trafen sich beide Sport-Leistungskurse der Q1 gemeinsam am Oberhausener Hauptbahnhof, um von dort aus nach Kals, Österreich zu fahren.

Gegen 18 Uhr stiegen wir in den Bus und nach 14 Stunden Fahrt trafen wir endlich am Samstag gegen 8 Uhr morgens in Österreich am Haus „Regenbogen“ ein. Nach dem Ankommen frühstückten wir erstmal zusammen und warteten im Aufenthaltsraum des Hauses darauf, dass unsere Zimmer bereit zum Einziehen waren. Wir hatten das gesamte Haus für uns alleine, die Zimmer waren zwar alt aber sauber - im Großen und Ganzen gefiel uns das Haus und die Atmosphäre dort sehr. Da es der erste Tag war sind wir noch nicht Skifahren gegangen, sondern erkundeten das Ski-Depot, indem wir in der Woche unsere Skisachen lagerten, die Gegend draußen, spielten Schneespiele, bauten Schneemänner und genossen einfach den schönen Schnee.

Am nächsten Tag ging dann der Skikurs los und wir wurden in verschiedene Gruppen mit durchschnittlich 5-6 Personen pro Lehrer aufgeteilt. Begleitet wurden wir von Herrn God, Herrn Orzegowski, Herrn Loseit, Herrn Saxe, Herrn Ungerland, Frau Losinsky und Herrn Hofmann. Jeder Lehrer übernahm einen Skikurs und es gab anfangs nur einen Snowboard Kurs.

Wir lernten die grundlegenden Dinge und es fing uns bereits am 1. Tag an Spaß zu machen. Der Skikurs ging 5 Tage lang und wir fuhren jeden Tag von 9 Uhr bis halb 12 und von 12.30 Uhr bis 15 Uhr Ski. In der Pause gingen wir zur Gondel und fuhren hoch in die „Adlerlounge“, in der wir unser Lunchpaket aßen, oben im Café Kaffee tranken oder auf dem Balkon die wunderschöne Aussicht genossen.

Das Skifahren und der tägliche Aufenthalt in der Adlerlounge gefiel uns allen sehr und wir wurden Tag für Tag besser. Am Abend hieß es dann Abendprogramm und am 3. Tag spielten wir alle zusammen „Wetten, dass..“, was uns sehr viel Spaß machte und wobei sehr viele lustige Sachen zusammen kamen. Team Hofmann sicherte sich an diesem Tag den Sieg und es war ein gelunger Abend! In unserer freien Zeit entspannten sich viele, schliefen ein wenig, weil sie kaputt vom Skifahren waren, andere hingegen spielten Spiele oder verbrachten die Zeit miteinander. Am 4. Tag gingen wir nach einem weiteren Ski-Tag am Abend als es dunkel war Rodeln. Das war ein sehr lustiges Erlebnis und es gefiel allen sehr. Die 2 km lohnten sich hoch zu laufen und man erkannte, dass dort zwei Sport-LK Kurse unterwegs waren.

Aber auch eine schöne Woche voller Gelächter in Kals geht vorbei, am letzten Tag veranstalteten die Lehrer eine Ski-Rallye, in der wir Team für Team gegeneinander antraten und unser gelerntes Können aus der Woche unter Beweis stellten. Am Abend traten wir in Gemeinschaftsspielen gegeneinander an, was ein gelunger Abschluss für die Fahrt war. Am nächsten Morgen mussten wir bereits um 6.00 Uhr unsere Zimmer räumen und frühstückten ein letztes mal zusammen. Um 9:20 Uhr kam dann endlich der Bus und wir traten die Heimfahrt an, bis wir schließlich nach fast 16 Stunden Fahrt in Oberhausen ankamen.

Es war eine mehr als nur gelungene Fahrt und viele entdeckten wie Spaß Skifahren eigentlich machen kann.

Verfasst von: Paulina Hermes (Schülerin des Sport LKs Q1)