Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

(WAZ/NRZ vom 26.1.2017)

(Aktualisierung vom 17.2.2018:) Bericht von LokalKlick.eu:

Oberhausen. Zum dritten Mal richteten der Ausschuss für den Schulsport in der Stadt Oberhausen (AfS) und der Stadtsportbund Oberhausen e. V. (SSB) in Kooperation mit der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und der Sportjugend des Landessportbundes NRW sowie mit Unterstützung der Gesamtschule Osterfeld (GSO) und der Stadtsparkasse Oberhausen ein Sporthelferforum für Oberhausener Schulen in Oberhausen aus.

Nachdem bereits in den Jahren 2012 für 70 und 2015 für 90 ausgebildete Sporthelferinnen und Sporthelfer sowie Sportlehrkräfte von weiterführenden Schulen zwei Sporthelferforen an der Gesamtschule Osterfeld durchgeführt wurden, konnten die Organisatoren in diesem Schuljahr rund 100 Teilnehmer Oberhausener bei der Qualifizierungsmaßnahme begrüßen.

Folgende 11 weiterführenden Schulen nahmen das hochwertige Fortbildungsangebot wahr: Theodor-Heuss-Realschule, Schillerschule, Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, Elsa-Brändström-Gymnasium, Gesamtschule Weierheide, Gesamtschule Osterfeld, Fasia-Jansen-Gesamtschule, Bertha-von-Suttner-Gymnasium, Heinrich-Heine-Gymnasium, Anne-Frank-Realschule und Walter-Rathenau-Berufskolleg (Duisburg).

Nach der Begrüßung der Teilnehmer/innen und Eröffnung des Sporthelferforums von Bürgermeister Klaus-Dieter Broß, Vizepräsident Manfred Gregorius vom Stadtsportbund Oberhausen, Philipp Hofmann vom Ausschuss für den Schulsport und GSO-Schulleiter Carsten Kühn, konnten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in 7 unterschiedlichen Themenbereichen (Changing Teams, Kin-Ball, Flagfootball, Cross Fitness und Krafttraining, Handball, Weiterqualifizierung und Tätigkeitsbereiche, Inklusion und Sport, Sport und Nahrungsergänzungsmittel) sowie insgesamt 15 Workshops einsatzorientiert fortbilden.

Dabei konnten sowohl die Sportlehrkräfte als auch die 13-17jährigen Sporthelferinnen und -helfer viel Neues aus Spiel und Sport für den Schul- und Vereinssport kennenlernen und neue Anregungen für den Praxisalltag sammeln. Darüber hinaus hatten die aktiven Sporthelferinnen und Sporthelfer die Möglichkeit, mit anderen Jugendlichen Kontakte zu knüpfen und Ideen für weiterführende Beschäftigungsfelder auszutauschen. Ein Informationsstand des Ausschusses für den Schulsport und des Stadtsportbundes Oberhausen, an dem sich die interessierten Jugendlichen über weiterführende Qualifizierungsmöglichkeiten und die Oberhausener Sportvereinslandschaft erkundigen konnten, rundete das vielseitige Veranstaltungsangebot ab.

Für die optimalen Rahmenbedingungen der Veranstaltung sorgten das Organisationsteam mit GSO-Schulleiter Carsten Kühn, den GSO-Sportlehrkräften Marcel Neumann und Philipp Hofmann, den Beratern im Schulsport, Thomas Wentzel und Egbert Spickenbom, SSB-Fachkraft Nadine Griebl, Sportentwickler Simon Schauff vom Bereich 2-5/Sport  und Jan Nahrstedt vom Ausschuss für den Schulsport. Darüber hinaus unterstützte ein engagiertes GSO-Schülerhelferteam sowie der Sportleistungskurs die Organisation und Durchführung der Veranstaltung.

Nach dem von AfS und SSB in Zusammenarbeit mit mittlerweile 13 weiterführenden Schulen im Schuljahr 2010/11 initiierten Startschuss zum Oberhausener Gemeinschaftsprojekt zur Schüler-Sporthelferausbildung, in dessen Rahmen in den zurückliegenden 7 1/2 Schuljahren rund 1200 Oberhausener Schüler/innen zu Sport- und Gruppenhelfer/innen ausgebildet wurden, konnte den engagierten und interessierten Jugendlichen mit dem Sporthelferforum ein weiterer hochwertiger Qualifizierungsbaustein vor Ort ermöglicht werden.

Der Ausschuss für den Schulsport in der Stadt Oberhausen dankt an dieser Stelle allen Kooperationspartnern und Förderern für die Unterstützung des Projektes.

Hintergrund:

Das modellhafte Oberhausener Gemeinschaftsprojekt zur Sport- und Gruppenhelferausbildung, in dessen Rahmen rund 150 Schülerinnen und Schüler pro Schuljahr in größtenteils zentralen Schulungsterminen zu Sporthelferinnen und Sporthelfern ausgebildet werden, wird in Kooperation vom AfS, dem Stadtsportbund Oberhausen e. V., den Beratern für den Schulsport und mittlerweile 13 weiterführenden Schulen seit dem Schuljahr 2010/11 als Gemeinschaftsprojekt durchgeführt und erfährt größtmögliche Unterstützung von der Politik und Verwaltung.

Die ausgebildeten Jugendlichen unterstützen im Schulalltag z. B. Sportgruppen im außerunterrichtlichen Schulsport, die Planung und Durchführung von schulinternen (Spielfeste, Bundesjugendspiele, Ganztagsangebote u. a.) und schulübergreifenden AfS-Sportveranstaltungen (Schulwaldlauf und weitere Veranstaltungen), die Bereiche Pausensport, Mitbetreuung von Schulsportmannschaften oder Arbeitsgemeinschaften.

Darüber hinaus können sich die erfolgreich qualifizierten Jugendlichen über die vom AfS und SSB in Kooperation mit Vereinen, Verbänden und anderen Einrichtungen weitgehend kostenfrei oder kostengünstig angebotenen Weiterqualifizierungsangeboten perspektivisch den Weg in den organisierten Vereinssport als Trainer und Übungsleiter eröffnen. Im Laufe des Projekts wurde daher von AfS und SSB gemeinsam die Online-Übungsleiter/Gruppenhelfer-Börse entwickelt, über die Übungsleiter, Gruppenhelfer und Sportvereine bedarfsgerecht in Kontakt treten und vermittelt werden können.

Die Ausbildung von Schüler-Sporthelfern ist somit ein wichtiger Bestandteil eines bewegungs- und sportfreundlichen Schul- und Ganztagsprogramms – und damit ein elementarer Baustein der Schul- und Sportentwicklung sowie des ganzheitlichen Bildungsspektrums.

 

Sehen Sie hier weitere Bilder vom Sporthelferforum.

(Klicken, um Bilder zu vergrößern.)

  • IMG_2456
  • IMG_0369
  • IMG_0463
  • IMG_2745
  • IMG_3103
  • IMG_1694
  • IMG_1793
  • IMG_3880
  • IMG_7683
  • IMG_6662
  • IMG_5811
  • IMG_4256