Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

KommSport - Projekt weitet sich aus

 

Netzwerk der Schulen - ab dem Schuljahr 2016/2017 wird eine weitere Oberhausener Grundschule (Schule am Siedlerweg) am KommSport-Projekt des Sportministeriums NRW und Landessportbundes NRW teilnehmen (die bisherigen am Projekt teilnehmenden 5 Schulstandorte befinden sich in Alt- Oberhausen).

 

Dabei wird die GSO über den Leistungskurs Sport und eine Projektgruppe sowohl die motorischen Tests als auch die darauf aufbauenden bedarfsgerechten Sport- Bewegungsförderangebote an der Grundschule durchführen.

 

Das Osterfelder Projekt wird durch 2 Sportlehrer der GSO, 1 Sportlehrkraft der Grundschule, den Stadtsportbund Oberhausen und den Ausschuss für den Schulsport unterstützt. Perspektivisch sollen weitere Osterfelder Grundschulen mit der Gesamtschule im Rahmen des KommSport-Projekts kooperieren.

 

Die die Testungen durchführende Schülergruppe der GSO wurde jeweils zBeginn des Schuljahres von der Universität Duisburg-Essen geschult.

 Um die Testungen so professionell wie möglich durchführen zu können, ist die Anschaffung von zwei elektronischen Lichtschranken-Zeitmessanlagen über die Stiftung Oberhausener Bürger der Stadtsparkasse Oberhausen ermöglicht worden. Darüber hinaus stellen das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sportder Bereich 2-5/Sport sowie der Ausschuss für den Schulsport der Stadt Oberhausen weitere für die Testungen erforderliche Materialien zur Verfügung.