Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Verändern, Verbessern, Entwickeln - GSO beim 7. Wirtschaftsforum

Erneut wurden auch in diesem Jahr Oberstufenschüler und -schülerinnen der GSO zusammen mit Frau Vogt zu dem „Oberhausener Wirtschaftsforum“ im Technologiezentrum eingeladen. Das diesjährige Thema war Verändern, Verbessern, Entwickeln. Der Business Partner Club e. V. und die Oberhausener Wirtschafts- und Tourismusförderung GMBH veranstalteten am 25.10.2016 das Zusammenkommen vieler Politiker und Unternehmer sowie geladener Gäste.

Nach einer einleitenden Begrüßung durch Klaus Lerch und Frank Lichtenheld folgte ein Bericht des Oberbürgermeisters, Daniel Schranz, über den Wandel in Oberhausen, der jetzt, aber auch in der Zukunft stattfindet. Untermauert wurde der Beitrag mit Beispielen, Akteuren und Perspektiven.

Roland Deiser, weltweit anerkannter Experte für Fragen des Managements von Innovations- und Wandelprozessen, wurde mit Hilfe einer Liveübertragung aus Los Angeles mit dem Wirtschaftsforum verbunden. „Wie Veränderung zum Positiven gelingen kann“ war das Thema seines Impulsstatements, hauptsächlich in großen Unternehmen.

Bevor es zu dem wirklich spannenden Teil des Abends kam, wurden die „Helden der Geschichte“ vorgestellt, mit denen wir uns später in dem sogenannten World-Café zusammensetzen konnten. Die „Helden der Geschichte“ waren Menschen aus Oberhausen, die einen besonderen Beitrag zu der Entwicklung unserer Stadt beitragen.

Die Themen der sechs Tische im World-Café waren vielseitig: Von Integration über Digitalisierung bis hin zur Netzwerkarbeit. Diskussionen, Austausch und Fragen waren erwünscht. Hier konnten wir uns mit Menschen unterhalten, mit denen wir sonst nicht in Verbindung kommen würden. Wir nutzten also die Gelegenheit und stellten Fragen, die uns durch den Kopf gingen. Das war so gewollt, denn auch die Vertreter und Vertreterinnen der Wirtschaft freuten sich mit jungen Menschen zu sprechen.

Nach den drei Runden der World-Café-Arbeit  versammelten wir uns wieder und die „Helden der Geschichte“ hatten die Möglichkeit, die Ergebnisse und besprochenen Themen kurz zusammenzufassen, bevor wir in einem Get-together gemeinsam speisen konnten.

Für uns Schüler und Schülerinnen war es eine willkommene Abwechslung im Schulalltag und eine tolle Möglichkeit mit Menschen ins Gespräch zu kommen, die schon da sind, wo wir gerne hinwollen.

verfasst von: P. Mosio