Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Vorlesetag an der GSO

Am 18.11.2016 fand anlässlich des Vorlesetages in der 3. Stunde unseres Deutschunterrichts die Leseveranstaltung in der Stadtteilbiothek für unsere Klasse 9g statt. Eingeladen war die Schauspielerin des Theater Oberhausen Susanne Burkhard, die uns ausgewählte Textstellen der dänischen Lektüre „Nichts, was im Leben wichtig ist“ von Jane Teller vorlas.  

Das heftig umstrittene Jugendbuch handelt von der Sinnlosigkeit des Lebens, vor allem im Hinblick auf den täglichen Schulbesuch und ist daher auch in einigen europäischen Ländern als Schullektüre verboten. Der Protagonist Pierre Anthon ist dem Leben gegenüber sehr pessimistisch eingestellt und hält das Leben für ein Spiel, dabei versucht er seine Mitschüler von seiner Einstellung zu überzeugen. Um Pierre Anthon das Gegenteil aufzuzeigen, starten die Mitschüler einige Aktionen, um darzulegen, dass es doch Dinge gibt, die im Leben sehr wichtig sind.

Nach der Lesung sprachen wir zusammen mit unserer Klassenlehrerin Frau Kleis  über den Auszug der dänischen Lektüre und waren der Ansicht, dass sich dieses Jugendbuch bei einem kritisch-reflektierten Deutschunterricht sehr gut eignet und daher nicht für den Schulunterricht verboten werden sollte.

Büsra Gül und Melissa Köhler (9g)