Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

#Kultur #Vielfalt #GSO

Kulturcafé - so schön wie eine Kaffeepause! Das war das Motto der aktuellen Schulentwicklungswerkstatt am 20. März. An unterschiedlichen kulturellen Thementischen arbeiteten gut siebzig Schüler *innen, Eltern und Lehrer *innen, um das „zukünftige Kulturprogramm der GSO neu zu zeichnen, zu denken und zu träumen.“  Geleitet wurde der Abend von unserem Schulleiter Carsten Kühn und unserer Kulturagentin Anke Troschke, sowie zahlreichen Moderatoren aus  verschiedenen kulturellen kommunalen Einrichtungen. Und damit auch wirklich Café-Atmosphäre aufkommen konnte, sorgte der Mensaverein für kulinarische Unterstützung.

Mit der Methode "World Café" wurde die Schulgemeinde an acht Tischen mit neuen und alten Kooperationspartnern zusammengebracht, um Ideen und Visionen zur kulturellen Bildung zu entwickeln. Hier einige der fast unzähligen Ergebnisse, die am Ende von den Tischmoderatoren zusammengefasst wurden:

Stadtteilbibliothek – Michelle Pfieffer

-          Größere Wertschätzung der gemeinsamen Kooperation, nachhaltige Umsetzung

-          Medien/Themenkisten

-          Bibliothekscouts im 8. Jg. in ES Medienerziehung

Kurzfilmtage – Cathrin Ernst

-          Partnerschule, vertreten durch Moderatoren, Jury, Filmdrehen

-          Archiv vorhandenen über ein breites Spektrum (Genre, Land, Thema)

-          Politischer Kurzfilm mit dem Jugendparlament Oberhausen

-          Projekt mit Musikvideo

Glückauf Zukunft - Martin Schröder

-          Kontakt zu Gastarbeitern knüpfen, die unter Tage gearbeitet haben

-          Verknüpfung zum Unterrichtsthema Industrialisierung

-          Radiobeiträge über und an Industrieorten

-          Verknüpfungspunkte zur Berufsorientierung: Sozialarbeit, Wasserhaltung, Kulturorte

Theater Oberhausen - Anke Weingarte

-          Verbindung mit den Literaturkursen mit gegenseitigen Besuchen, Mitarbeit bei den Schülertheatertagen, Workshops im Kurs

-          Zusammenarbeit mit dem Supertalentteam

-          Kulturtag einmal im Jahr, an dem Jahrgänge z.B. alle ins Theater gehen, oder Museum etc.

-          Partner für Kooperationswerkstatt, Kreativpotentiale und Lebenskunst NRW

Ludwiggalerie und Malschule – Sabine Falkenbach und Ulla Bendorf-Depenbrock

-          Zusammenarbeit mit bestehenden Projekten, wie Ludwig Charts

-          Neue Ideen von Schülern aufgreifen, z.B. Zeitmaschine oder Zukunft, wie es früher einmal war

-          Übungsfirma Kunst

Industriemuseum – Maja Lange

-          Geschichts-AG

-          Großes Interesse an Zeitzeugen und praktischen Workshops

-          Ausflüge, mobiles Museum

-          Verbesserung der gegenseitigen Kommunikation

Schulentwicklung – Corinna Höngesberg

-          Schülerwunsch nach Tanz und Bewegungsangeboten

-          Farbkonzepte für Weg durch die Schule

-          Kreative Wände / Raum

-          NW künstlerisch bereichern

-          Künstlerische Fortbildungen für Lehrer

Kreativwerkstatt / Kwer - Anke Troschke

-          Entwicklung von Kreativität

-          Stärkung von Selbstbewusstsein, Identitätsentwicklung

-          Schüler entscheiden wie das Fach ausgebaut werden soll

-          z.B. Streetart, Eatart, Gesang, Film, Fotografie, Tanz, Theater, Percussion, Poetry slam, Schreibwerkstatt

                                         

Es war ein gelungener Abend und wir danken  allen Beteiligten fürs Mitmachen und „Um-die-Ecke-denken“!