Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Fáilte go hÉirinn

A short trip to the green island


Im Mai machte sich der Projektkurs Englisch der Q1 auf die Studienreise nach Irland. Hier gibt es einen Einblick in die Tagesberichte der Schülerinnen und Schüler.

 

 

Start: Tuesday, May 29

 

It’s the day of departure. We met at 9:05 at the airport in Eindhoven. Our flight was at 11:05 but didn’t really take off at this time – Ryanair delay. After we had arrived in Dublin we had to go through different security areas. After that we took the Airlink bus to our hostel which was close to the city center. When we arrived at the hostel we had to wait a few minutes before we could check in. The hostel was quite good and the rooms were great, too. After getting ready and experiencing our rooms, we headed off with our teacher to discover the city of Dublin. After getting to know all the important places -like the famous spire- in Dublin of course we had to stop at our teachers most favorite cafe ‘Queen of Tarts’. There we had the British tea time and drank tea. We also ate typically Irish “bread” called Scone which was really delicious. After that we had enough time to discover the city on our owns. In the evening we met in the hostel again and had a gaming night together playing taboo. It was really funny even though we all thought that we are not gonna do well playing it. After hours of playing we all got tired and went to our rooms to sleep.




Wednesday, May 30 2018

 

Am Mittwoch, den 30.05.2018 trafen wir uns gemeinsam um 9:15 Uhr zum Frühstücken und haben den Ablauf des Tages besprochen. Eine Stunde später fanden wir uns vor dem Hostel ein, um zusammen etwas zum Snacken einzukaufen. Um 11:00 Uhr nahmen wir den Zug nach Howth. Dort um 11:25 Uhr angekommen sahen wir schon das Meer und waren direkt wieder munter. Wir sind am Hafen entlang gegangen, haben uns die Restaurants und die Boote angeguckt und überlegten selber, eine kleine Bootstour zu unternehmen. Diese Entscheidung fiel uns allen sehr leicht, da wir das „Auge Irlands“ (Eye of Ireland) erforschen wollten. Das ist eine kleine, wunderschöne irische Insel. Wir wurden mit einem kleinen Motorboot dorthin gebracht. Diese ca. 15-minütige Überfahrt war aufgrund der Wellen ein bisschen holprig, sodass Frau Rohr sich ziemlich festklammerte. Jedenfalls hatten wir alle mächtig Spaß. Dort angekommen sahen wir eine unglaubliche Landschaft. Diese Insel ist unbewohnt, bis auf die Tiere, die diese bevölkern. Auf der Insel befinden sich zwei Ruinen, von welchen die eine eine Burg gewesen sein könnte und die andere ganz sicher eine kleine Kirche. Wenn man durch dieses Mauerwerk geht, ist es etwas Besonderes. Um die Landschaft und Aussicht besser genießen zu können, sind wir an den höchsten Punkt der Insel gegangen. Oben angekommen haben wir die Snacks gegessen und alles auf uns wirken lassen. Nach dem Abstieg haben ein paar von uns am Strand Fotos gemacht und Muscheln wurden auch fleißig gesammelt. Als wir vom Motorboot abgeholt wurden, haben wir eine Robbe sehen können und wir sind einmal um die Insel gefahren. Somit konnten wir die ganze Schönheit wahrnehmen. Wir unterhielten uns nett mit dem Kapitän. Am Festland angekommen sind wir auf die Suche nach Fish and Chips gegangen. Erfolgreich haben wir uns im Hafen hingesetzt und von uns wurden Gruppenfotos gemacht. Es war wunderschön auf der Mauer, auf der wir in der Sonne saßen. Um 16:00 Uhr nahmen wir den Zug zurück nach Dublin. Ab da hatten wir bis 18:55 Uhr Freetime. Vom Hostel aus machten wir uns auf den Weg zum Theater. Dort besuchten wir das Stück „Much Ado About Nothing“ von William Shakespeare. Trotz einiger Wörter, die man nicht verstanden hat, war es lustig. Danach sind wir alle zusammen persisch Essen gegangen und erlebten hinterher unseren ersten Pub-Besuch. Es war ein erlebnisreicher Tag, den wir zum Glück erleben durften.

 

Donnerstag , 31. Mai 2018

 

Der Morgen hat mit dem Frühstück im Hostel begonnen. Um 9:30 Uhr haben wir uns auf den Weg zum Bus gemacht, um nach Kilmainham zum Gefängnis zu fahren.

Kilmainham Gaol ist ein ehemaliges Gefängnis im Dubliner Stadtteil Kilmainham.

Heute gilt dies als Museum. Das Gefängnis wurde 1791 gebaut. In der Geschichte Irlands spielt es eine bedeutende Rolle, da viele irische Rebellenführer und nationalistische Politiker im Kilmainham Gaol inhaftiert waren und dort teilweise auch hingerichtet wurden.

Nach der Unabhängigkeit Irlands wurde das Gefängnis im Jahr 1924 geschlossen.

Nach einer 90 minütigen Führung hatten wir einen freien Nachmittag und wir sind in die Stadt gefahren um shoppen zu gehen.

Nach dem Shoppen sind wir wieder zurück zum Hostel gefahren. Danach fand ein Spieleabend statt.

 

Thursday 31st May, 2018

The morning started with our breakfast in the hostel. At half past 9 we went to the bus stop to go to the Kilmainham Prison.

The Kilmainham Goal was a prison in the past, but now it is a museum.They built it in the year 1791. In the history of Ireland it plays an important role, because a lot of rebel leaders and nationalist politicians were imprisoned in Kilmainham and also executed there.

After the independence of Ireland the prison was closed in1924.

The tour through the prison took about 90 minutes and then we had a free afternoon and we decided to go shopping.

After spending time in the city we went back to our hostel and played games together and enjoyed the evening.

 

 

 

Friday, June 1 st

 

It was the last day and first we went to a coffee shop, to have breakfast there, of course a British breakfast at “The Queen of tarts”, a small, beautiful Coffee shop in Dublin.

After that we went to the museum of Dublin. It was quit good, and there was a very good guide, I think her name was Fiona. She talked about the history of Ireland and she told us some hilarious fun facts. After the visit of the museum we got free time, some of us went into the Disneyshop - it was amazing. Some of us just went back into the hostel to relax there.

In the evening, we all went to a restaurant together to have dinner on our last day. We chose a Mexican restaurant. They had very delicious Buritos there.

After that, the group split and some of us went to an Arabic tea house and the others went to a pub. The atmosphere was incredible – the crowd sang every song together. I have never seen something like that before. We started a little pub tour and went to the famous pub Temple bar in the temple bar district and again was the atmosphere was quite awesome. We met some people from different countries and talked a little bit but we have to go early to our hostel because the next day we had to get our flight back to the Netherlands.


 Saturday, June 2nd

 

The luggage was packed already and we had to say good-bye Dublin. After a breakfast in the hostel we had to check out and walk to the bus station. At the airport it went really fast, and after the luggage control we had to wait at our gate. Thank you Ryanair for the nice flight and for the good arrival in Eindhoven. And also a big thank you to Miss Rohr, for the nice class trip. It was a great experience!