Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Impressionen vom Sportfest

Am 4.7.2016 fand das alljährliche Sportfest an der GSO statt.


Schulsport: 11. Ausgabe der GSO-Ergo-Night

Erfolgsgeschichte geht weiter 

Eigentlich ist der Winter nicht die Jahreszeit der Rudersportler, aber wie im Fußball, wo man sich schon mal die Zeit unterm Hallendach vertreibt, gibt es auch beim Rudern Wettkämpfe im Warmen.
In den Monaten, in denen die Gewässer wegen der jahreszeitlichen Bedingungen nur bedingt genutzt werden können, verbringen die Athleten den Großteil ihrer Trainingszeit auf den Concept2-Ruder-Ergometern.
Aus dieser Not haben die Veranstalter der Gesamtschule Osterfeld eine Tugend gemacht. Zum 11. Mal veranstalteten sie in der Sporthalle der GSO die GSO-Ergo-Night.

Dieser Klassiker der Oberhausener Schulsportveranstaltungen wurde leider von der Grippewelle nicht verschont. Durch etliche Abmeldungen wegen Krankheit mussten die Startlisten von den Organisatoren der Gesamtschule Osterfeld einige Male umgeändert werden.
Beinahe pünktlich ertönte dennoch um 17.15 Uhr zum 1. Mal das Kommando „Prepare to start - Attention-Row“ (die Software kommt halt aus den USA) über die Lautsprecher. 

 


Die 11. GSO-Ergo-Night in der Sporthalle der Gesamtschule Osterfeld hatte begonnen und wurde ein voller Erfolg für Teilnehmer und Veranstalter. 130 Schülerinnen und Schüler von 8 Oberhausener und 8 auswärtigen Schulen sowie von 4 Rudervereinen sorgten für spannende Unterhaltung.
Auf 2 Großleinwänden konnten die Zuschauer die Rennen auf den 8 Ergometern, aufgereiht auf einer Bühne, live verfolgen. Da die Ergos miteinander vernetzt sind, können die Zuschauer über einen Beamer großformatig auf einer Grafik sehen, wer aktuell das Rennen anführt.
Dazu gab`s reichlich buntes Licht und dröhnende, rhythmische Musik zu den frenetischen Anfeuerungsrufen der Anhänger, wenn die Sportler die 500 virtuellen Meter hinter sich brachten.

Moderiert wurde die Veranstaltung gewohnt ruhig und sachkundig von RVO-Trainer Marc Hoffmann, der sich am Ende der Veranstaltung noch für ein GSO-Ehemaligenrennen zur Verfügung stellte und – gewann.
Auch wenn der eigentliche Höhepunkt des Abends, die 4. Auflage des Rennens Schulleitung gegen ein Lehrerteam der GSO wegen Erkrankung des Schulleiters Carsten Kühn ausfallen musste, war das Mixed- Rennen von 2 Lehrerteams der GSO ein guter und spannender Ersatz, sehr zur Freude der Schüler*innen.

Abgeschlossen wurde der Abend mit einem Wettkampf zwischen den Leistungskurs-Sport-Lehrern Lars Winkler und Philipp Hofmann mit jeweils 3 ihrer Schüler. Sieger wurde der Leistungskurs von Lars Winkler. Abgerundet wurde die Sportveranstaltung durch Tanzgruppen der GSO, die in den kurzen Pausen zwischen den 23 Rennen für Unterhaltung sorgten. Um das leibliche Wohl der Aktiven und Zuschauer hatte sich in bewährter Manier der Mensaverein der GSO gekümmert.

Die Schulwertung gewann in diesem Jahr das Bertha-von-Suttner-Gymnasium vor dem Freiherr-von-Stein-Gymnasium und der Gesamtschule Osterfeld.

  

von Dietmar Leskau, im Februar 2015

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Rückblick ...
21. Februar 2014 - Die 10. GSO Ergo-Night 

Bericht von Dietmar Leskau

Am Freitag, den 21. Februar 2014 um 17 Uhr war es soweit: Das Kommando „Prepare to start – Attention – Row“ dröhnte durch die Sporthalle der Gesamtschule Osterfeld. Die Jubiläumsveranstaltung, die 10. GSO-Ergo-Night, war eröffnet.

Nach einer kurzen Eröffnungsrede des stellvertretenden Schulleiters Carsten Kühn übernahm RVO-Trainer Marc Hoffmann das Kommando und führte sachkundig durch den Ruder-Ergometer-Wettbewerb.

Die Teilnehmerzahlen passten zum Ehrentag, über 200 Aktive mit 300 begeisterten Anhängern machten die Sporthalle der GSO zum Tollhaus. Waren es 2005 noch ausschließlich Kinder und Jugendliche von Oberhausener Schulen und dem Ruderverein Oberhausen, die an den Start gingen, hatten 2014 9 Oberhausener Schulen, 6 auswärtige Schulen und 6 Rudervereine aus der Umgebung gemeldet. 


Blick in die Halle

So sehen GSO-Sieger aus

In 36 Einzel- und Viererrennen zeigte sich, wer sich im Wintertraining die beste Kondition erarbeitet hatte. Auf 8 Ruder-Ergometern kämpften die Aktiven 500 virtuelle Meter um die begehrten Medaillen und Pokale mit dem GSO-Ergo-Night-Logo, zuschauerfreundlich auf einer 20-m-Bühne, professionell ausgeleuchtet mit einer Scheinwerferbrücke, Live-Aufnahmen von den Rennen, übertragen auf eine Leinwand, und auf einer 2. Leinwand zeigten virtuelle Boote den Rennverlauf mit Platzierung und Rennzeiten.

Der Mensaverein der Gesamtschule Osterfeld hatte aufgetischt, der Schulsanitätsdienst kümmerte sich um erschöpfte Sportler, Tanz-AG`s sorgten für zusätzliche Unterhaltung in den Rennpausen und Disko- und Rockmusik untermalten das Ganze.

Für die Schüler*innen der GSO war das Rennen Schulleitung gegen Lehrerteam der Höhepunkt des Abends. Unter dem frenetischen Jubel der Kids gewannen die Lehrer gegen die bis zur Hälfte des Rennens führende Schulleitung ganz knapp.

Den Sieg in der Schulwertung holte sich beim Jubiläum die Gesamtschule Osterfeld vor dem Bertha-von-Suttner- und dem Freiherr-von-Stein-Gymnasium. Den Sonderpreis für den schnellsten Vierer ergatterte der Ruderverein Oberhausen.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Geschichte der GSO Ergo-Night in der Zeitschrift "Rudermagazin"