Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Informatik an der Gesamtschule Osterfeld

        Konrad Zuse

"Die einfachste Art die Zukunft vorherzusagen, ist sie zu implementieren."

(David Heinemeier Hansson - Software-Entwickler)


"Die Gefahr, dass der Computer so wird wie der Mensch, ist nicht so groß wie die Gefahr, dass der Mensch so wird wie der Computer."

(Konrad Zuse - Erfinder des ersten Computers)

Das Fach Informatik kann Euch helfen auch schwierige Situationen aus dem Alltag strukturiert darzustellen und sie so besser zu verstehen. Auf den folgenden Seiten möchten wir Euch das Unterrichtsfach Informatik kurz vorstellen:


Das Fach

Das Fach Informatik wird in der Mittelstufe in den Jahrgängen 8 - 10 jeweils zweistündig im Ergänzungsbereich unterrichtet. Zur Zeit werden zwei Kurse pro Jahrgang gebildet. Es werden viele Unterrichtsinhalte in beiden Kursen durchgenommen, aber es können auch Schwerpunkte gesetzt werden, die verstärkt nur in einem von beiden Kursen bearbeitet werden. In beiden Kursen wird die Arbeit mit Tabellen- und Textverarbeitungsprogrammen ausgiebig behandelt und es werden kleine Programme mit Scratch oder Carol erstellt. Im Jahrgang 11 (EF) wird Informatik als Grundkurs dreistündig unterrichtet. Es sind für die Mitarbeit im 11.Jahrgang (EF) keine Informatikkenntnisse aus der SEK I notwendig. Wir beginnen den Unterricht mit der Java-Bibliothek "GLOOP" oder der Programmierumgebung  "GREENFOOT", in der Objekte bewegt werden und verschiedene Aufgaben erfüllen:

Mit Hilfe dieser Programmierumgebungen wird die Programmiersprache JAVA erarbeitet und eine Einführung in die objektorientierte Programmierung gegeben. Diese Kenntnisse werden in der Qualifikationsphase I vertieft.

In den Jahrgängen 12 un 13 (Q1 und Q2) bieten wir Informatik als dreistündigen Grundkurs an, der auch als 3. oder 4. Abiturfach angewählt werden kann. Die Unterrichtsinhalte richten sich dabei nach den jeweilig aktuellen Kernlehrplänen, die hier nachgelesen werden können.


Anforderungen

Für die Wahl des Faches Informatik in der Oberstufe sind keine fachlichen Voraussetzungen notwendig, da es in der Einführungsphase neu beginnt. Die Wahl des Faches Informatik im Differenzierungsbereich der Sekundarstufe I kann natürlich hilfreich sein, ist aber keine Voraussetzung. Das Erlernen der zentralen objektorientierten Programmiersprache Java beginnt in der Einführungsphase.


Voraussetzungen

Die wichtigsten Voraussetzungen zur Teilnahme am Informatikunterricht sind:

  • Ein gutes mathematisches Verständnis
  • Spaß am Knobeln und Tüfteln
  • Selbstständiges Arbeiten


Lerntipps

Um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, zu Hause die Inhalte des Unterrichtes mit kostenfreier Software zu üben, setzen wir in der Schule fast ausschließlich freie Software ein. Eine Ausnahme bildet das MS-Office-Paket, das aber zu Hause gut durch OpenOffice (s.u.) ersetzt werden kann.

Wir haben hier eine Link-Liste zusammengestellt, die den Download der Software direkt von unserem Server oder - aus Platzgründen - von externen Servern ermöglicht.