Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Chronik

25.08.1969



Eröffnung der „Städtischen Gesamtschule Oberhausen-Osterfeld“ als erster Gesamtschulversuch im Rheinland mit 15 Lehrkräften und 262 Schülerinnen und Schülern in acht Parallelklassen im Gebäude der Pankratius-Grundschule unter der Leitung von OStD Siegfried Hebel

Okt. 1970  



Aufnahme des Ganztagsunterrichtes und Angebot eines Mittagessens

01.08.1975



Bezug des neu erbauten B-Gebäudes nach Inbetriebnahme der Sporthallen bereits zu Beginn des Jahres

01.09.1975



Beginn der Gymnasialen Oberstufe der GSO gemäß KMK-Vereinbarungen

Sj. 1977/78



Neubesetzung der Schulleitung: OStD Dr. Bernd Laroche (bis Juni 1987)

20.06.1978



Entlassung des ersten Abiturjahrgangs mit 115 Schülerinnen und Schülern

Sj. 1979/80



Die GSO ist die größte Schule in NRW mit 153 Lehrkräften und insgesamt 2013 Schülerinnen und Schülern, davon 1575 in der Sekundarstufe I und 438 in der Sekundarstufe II

April 1988



Neubesetzung der Schulleitung: LGED Peter Michels (bis Jan. 2003)

Sj. 2004/05



Neubesetzung der Schulleitung: LGED Andreas Fontein (verstorben am 06.09.2008)

Sj. 2005/06



Beginn der Grundrenovierung des Schulgebäudes

Juni 2009



Neubesetzung der Schulleitung: LGED' Ingrid Wenzler (bis Juli 2014)

August 2014



Neubesetzung der Schulleitung: LGED Carsten Kühn