Gesamtschule Osterfeld

Schule kultureller Vielfalt
 

Bewegungsfreudige Schule

Die GSO will als bewegungsfreudige Schule Gesundheitsförderung und ästhetische Erziehung zusammenführen und umsetzen.

Bausteine für mehr Bewegung in der GSO sind:

Im Unterricht der Sekundarstufe I:

  • Vorbereitung auf den Schwimmunterricht im 6. Jahrgang durch eine Nichtschwimmer- AG im 5. Jahrgang
  • je Schuljahr eine größere Gewichtung eines Sportbereiches mit abschließendem Wettkampf in diesem Bewegungsfeld am Ende des Schuljahres



Jahrgang

Sportbereich

5

Leichtathletik

6

Schwimmen

7

Handball

8

Fußball

9

Basketball

10

Volleyball


  • ästhetisches Bewegen bei Tanz und Theater im Fach Darstellen und Gestalten im Wahlpflichtbereich ab der Klasse 6
  • zusätzlicher Sportunterricht in den Ergänzungsstunden ab der Klasse 8
  • Sporthelferausbildung in den Ergänzungsstunden ab der Klasse 8

Im Unterricht der Sekundarstufe II:

  • das Angebot von Sport als Leistungskurs
  • bei Belegung des Leistungskurses Sport gleichzeitiger Erwerb einer Qualifikation zum/zur Übungsleiter/in Breitensport
  • Ski- Exkursion mit einer Ausbildung in Carving und Snowboarding unter dem Aspekt „Natur erleben und bewahren“ in Zusammenarbeit mit dem Studienseminar für Lehrämter an Schulen – SII G in Oberhausen

Arbeitsgemeinschaften und Offene Angebote

  • mehr als 20 Angebote zu verschiedenen Sportarten und zu Bewegungsfeldern, die dem gestalterischen Bereich zuzuordnen sind (Tanz, Schwarzlichttheater u.a.)
  • Schwerpunkt Tischtennis in Zusammenarbeit mit dem Tischtennisverein Oberhausen
  • ein Angebot von Basketball bis Frisbee in der Offenen Turnhalle während der Mittagsfreizeit
  • erlebnispädagogische Angebote im Rahmen der Projekt- und Wanderwoche sowie bei Klassenfahrten

Die Kooperation mit dem Ruderverein Oberhausen

  • Talentsuche und Förderung in Zusammenarbeit mit weiteren Partnerschulen im Rahmen des Schulprojektes Rudern in Oberhausen
  • seit 1981 Arbeitsgemeinschaften im Rudern mit Teilnahme an überregionalen Wettkämpfen

Das Schulprojekt „Safer Skating NRW“

  • Ausbildung unter sicherheitstechnischen und gesundheitlichen Aspekten im Unterricht sowie in Arbeitsgemeinschaften und bei Projektwochen